Sonstiges

Bienen und der Klimawandel

Minister Berlakovich war mutig (oder naiv?) und hat mit seinem „Nein“ zu einem Verbot des Einsatzes von Neonicotinoiden eine Welle der Entrüstung ausgelöst. Und weil das auch medial so hübsch aufbereitet wurde, haben gefühlte 90 Prozent der Österreicher ihre Liebe zu Bienen entdeckt und betrachten sich fortan, zumindest aber für die nächsten Tage, als Bienenschützer. Angeblich ist es gar nicht gesichert, dass diese Insektizide für das Bienensterben verantwortlich zeichnen. Aber es gibt viele Studien, die von einer hohen ...

weiterlesen...
0

Der natürliche Feind des Autofahrers: Radfahrer

Da freut man sich nach einem überlangen Winter über schönes und warmes Wetter, doch was trübt die Freude? Regelrechte Heerscharen an wild gewordenen Radfahrern! Ob sie nun im Stadtverkehr sämtliche Radwege ignorieren und auf den Straßen umher torkeln, auf Landes- und Bundesstraßen nebeneinanderfahrend jeden motorisierten Verkehr blockieren oder Fußgänger schneiden, sie sind einfach eine regelrechte Plage!

Zum Glück führt nicht jede gefährliche Situation zum Unfall, meist bleibt es beim Ärger – der wird allerdings gerne und oft ...

weiterlesen...
6

Hottehü versus Hatschi

Der aktuelle „Pferdefleischskandal“ führt uns Konsumenten wieder einmal vor Augen, dass wir beim Lebensmittelkauf prinzipiell die berühmte Katze im Sack kaufen. Eigentlich nicht mal das, denn auch wenn „Katze“ auf dem Sack steht, haben wir längst noch keine Gewissheit, selbige auch im Sack zu finden. Immerhin wird auch aus Rind ganz schnell Pferd. Was uns sonst in Fertiggerichten und Würsten noch untergejubelt wird, wollen wir wahrscheinlich erst gar nicht so genau wissen.

Andererseits passieren tagtäglich ganz andere – zum ...

weiterlesen...
1

Ich wünsch mir (m)einen Papst

Schon wieder eine Sensation: Kommenden Donnerstag endet das Pontifikat von Papst Benedikt XVI. Üblicherweise endet die Amtszeit eines Papstes mit dem Tod – diesmal per Rücktritt. Das ist die Sensation. Der letzte Papst, der (weil er sich dem Amt nicht mehr gewachsen fühlte) freiwillig zurücktrat, war Papst Cölestin V. im Jahre 1294.

Medien lieben solche Neuigkeiten und so war auch die Rücktrittserklärung des Papstes tagelang dominierendes Thema in Rundfunk, Fernsehen und Printmedien. Und wie sich das bei ...

weiterlesen...
0

Krankenkassen wieder im Plus

Fast grenzt es an ein Wunder – die Krankenkassen bilanzieren größtenteils wieder positiv. 2011 noch mit 292 Millionen im Plus, dürften es – nach vorläufiger Hochrechnung – für das Jahr 2012 etwa 138 Millionen werden. Die Gründe, warum die Krankenversicherungsträger nach Jahrzehnten des Erfolges überhaupt ins Minus gerutscht sind, sind vielfältig, ebenso die Gründe, wie es ihnen gelang, wieder Gebarungsüberschüssen zu erzielen.

Tatsache ist jedenfalls, dass es den Kassen geglückt ist, ohne Leistungskürzungen auch im eigenen Bereich ...

weiterlesen...
0

2013 – wir kommen!

Ach, ist das nicht eine wunderbare Zeit – die Woche zwischen Weihnachten und Neujahr? Nicht nur, dass wir den vergangenen Weltuntergang kurz vor Weihnachten überstanden haben, keine andere Zeit im Jahr scheint die Menschen so zu bewegen, wie diese eine Woche. Plötzlich haben sich alle lieb, jeder wünscht jedem nur das Beste, der Großteil aller Unstimmigkeiten scheint begraben.

Ein Promi-Paar, das via Medien und facebook das Ende ihrer Beziehung verlautbaren ließ und mit merkwürdigen postings einen öffentlich ...

weiterlesen...
3

Eine (warme) Advent-Geschichte

Wie passend! Ausgerechnet zum ersten Adventsonntag betritt ein älterer, gebrechlicher Kandidat die Bühne der „Brieflosshow“ – er glaubt ohnehin nur an den Mindestgewinn von EUR 1.000,00 und will sich damit Heizöl kaufen.

Weil das Schicksal in der Vorweihnachtszeit ein gütiges ist, erdreht er prompt stolze EUR 50.000,00 und flüstert beim Abgang von der Bühne: „Das werden heuer warme Weihnachten…“

Eine schöne Aufforderung, sich in den kommenden Wochen nicht nur Gedanken über mehr oder weniger passende Weihnachtsgeschenke zu machen! Wir sollten – und ...

weiterlesen...
0

Das universelle Heilmittel

Wäre es nicht eine feine Sache, wenn es ein Medikament gäbe, das in allen Situationen, in denen wir uns unwohl fühlen, Abhilfe schafft? Klar! Und dieses universelle Heilmittel gibt es längst: Tabak!

Beruflicher Streß? Wir wissen nicht mehr, was wir zuerst erledigen sollen – eine Rauchpause und schon geht alles viel leichter von der Hand!

Unangenehme Situationen? Wir müssen dem Chef beichten, doch nicht bis heute Abend mit dem Entwurf fertig zu werden – zuvor eine ...

weiterlesen...
0

St. Pölten – fast eine Landeshauptstadt

In vielen Orten erzählen Hinweistafel die stolze Geschichte von Gebäuden, weisen Geburtshäuser prominenter Personen aus, beschreiben Wirkungsstätten berühmter Dichter und Komponisten oder zeugen vom Aufenthaltsort der letzten Tage im Leben wichtiger Persönlichkeiten – so auch in St. Pölten.

Mit einer Ausnahme: In Ermangelung entsprechender Berühmtheiten scheint man sich in St. Pölten auch mit Elternteilen solcher zu rühmen. Nein, sie müssen nicht in St. Pölten ansässig gewesen sein oder sich zumindest längere Zeit dort aufgehalten haben, es langt ...

weiterlesen...
1

Meine Oma – eine weise Frau!

Wir alle haben eine – eine Großmutter. Viele durften, manche mußten, Zeit mit und bei ihr verbringen. Großmütter sind bekannt dafür, uns als Kinder mit Geschenken, selbstgemachten Gaumenfreuden und Selbstgestricktem zu überraschen und verwöhnen. OK, das Selbstgestrickte war meist nicht sooo der Renner…

Meine Oma war zudem eine weise Frau! In jeder Situation, auf jede Frage wußte sie eine passende Erklärung. Eigentlich waren es nicht bloße Erklärungen, es waren Weisheiten – universelle Lebensweisheiten, die zeitlos bis in ...

weiterlesen...
0
Seite 2 von 3 123