Sonstiges

Psychologie, die erschrecken kann

Wahrscheinlich hat jeder von uns schon einmal etwas über das „Milgram-“ oder „Gehorsams-Experiment“ gelesen bzw. gehört. Ein Experiment, bei dem die Versuchspersonen einer ihnen unbekannten Person in einem anderen Raum Elektroschocks verpassen sollen. Und zwar immer dann, wenn diese Person im anderen Raum eine Frage falsch beantwortet – also elektrische Schläge zur „Bestrafung“. Das Experiment zeigte, dass über 60 Prozent selbst dann nicht mit dem Verteilen von Elektroschocks aufhörten, wenn das vermeintliche Opfer unter Schmerzensschreien um Gnade winselte. ...

weiterlesen...
0

Ich bin so grässlich hässlich, ich bin der Hass

Es muss 1984 oder 1985 gewesen sein, unsere Klassenfahrt in die KZ-Gedenkstätte Mauthausen. Ein Besuch, an den ich mich nach all den Jahren im Detail nicht mehr erinnern kann, wohl aber an die beherrschende Frage dieses Besuches, auf die ich selbst heute keine schlüssige Antwort gefunden habe. Es ist nicht die Frage des „Warum“, es ist die Frage des „Wie“!

Keine anonyme, dunkle Macht quälte, prügelte, erschlug und erschoss täglich Menschen auf der berüchtigten „Todesstiege“, drehte den ...

weiterlesen...
0

Situationselastische Mathematik

Seit letzter Woche kennen wir sie nun also, die neuen Steuervorschläge der SPÖ. Wir wissen, dass es nach ihren Vorstellungen eine 25 bis 30 %ige Erbschafts- und Schenkungssteuer geben soll und eine Millionärsabgabe von 0,5 bis einem Prozent – jeweils ab einer Million Euro. Ach ja, und nur die Superreichen sollen von diesen Steuerplänen betroffen sein, keinesfalls die viel zitierten „Häuselbauer“. Wirklich?

Genau hier sollte man die noch offenen Fragen beantwortet bekommen, denn diese entscheiden, wer denn ...

weiterlesen...
1

Was ist nur mit unseren Lehrern los?

Die Bundesregierung – obwohl Verhandler auf der Gegenseite – wird der Lehrergewerkschaft geheim topenden Applaus spenden. Hat die Berichterstattung und Diskussion über das Scheitern der Verhandlungen mit der Lehrergewerkschaft doch die unfassbaren Vorgänge rund um das Budget in den letzten Tagen größtenteils zugedeckt. Und je länger die Gegenwehr der Lehrergewerkschaft dauert, desto größer die Chance für die Regierungsparteien, dass Herr und Frau Wähler die Märchenstunde von vor der Wahl wieder vergißt. Einen größeren Gefallen hätten die Lehrergewerkschafter der ...

weiterlesen...
0

Wo Selbstbestimmung und Wahlfreiheit aufhören

In den letzten Monaten hörten wir sehr oft davon – von Wahlfreiheit, Selbstbestimmung und Verantwortung des Einzelnen. Junge Mütter sollen die Wahl zwischen Familie und Beruf haben, Eltern zwischen Ganztagsschule und Betreuung zu Hause. Wir alle sollen uns unserer eigenen Verantwortung bewußt sein und nicht immer und überall auf eine Regelung des Staates warten. Wir können selbst entscheiden, ob wir Vegetarierer oder Fleisch(fr)esser sein wollen, ob wir homo- oder heterosexuelle Partnerschaften eingehen wollen usw. usf. Fein. Wer könnte ...

weiterlesen...
0

Weil es immer so war

Katzen hassen Veränderungen. Österreicher auch!

Natürlich wird jeder von uns vehement bestreiten, den „typischen Österreicher“ zu verkörpern, aber jeder von uns kennt zumindest eine Person, deren Verhaltensweisen ihn oder sie als „typischen Österreicher“ ausweisen. In erster Linie verbinden wir mit dem „typischen Österreicher“ ein Nörgeln oder Granteln, gleichzeitig aber auch Charme und Gemütlichkeit. Weniger zum Bild des typischen Österreichers paßt seine Abneigung gegenüber Veränderungen und Neuerungen, trotzdem ist diese Abneigung allgegenwärtig – mindestens genau so ausgeprägt wie ...

weiterlesen...
0

Inferno – das Problem mit dem Wachstum

Inferno, so der Titel von Dan Browns letztem Thriller, der sich zwar nicht ganz so spannend liest, wie die drei Vorgänger-Romane – vielleicht wird auch einfach nur die ewige „Schnitzeljagd“ des Protagonisten, Robert Langdon, langsam etwas fad –  aber dennoch ein flüssig zu lesendes Buch, das (kultur)historisch gut recherchiert und durchaus lehrreich ist. Neben Dantes bekanntestem Werk (Göttliche Komödie) lernt der Leser interessante Details der Geschichte von Florenz und Venedig bzw. seiner Bauwerke kennen.

Hauptsächlich dreht sich ...

weiterlesen...
1

Die Hure Konsument

Zugegeben, ein provokanter Titel, aber verkaufen wir uns als Konsumenten nicht tatsächlich mehrmals täglich an Unternehmen und Datensammler? Die meisten von uns verfallen völlig instinktiv in eine Abwehrhaltung, wenn irgendwo in unserer Nähe wieder eine Überwachungskamera installiert wird, wenn der lachse Umgang mit personenbezogenen Daten bekannt wird oder wenn Ermittlungsorgane zusätzliche Befugnisse begehren. Aber wir sind bereit, ganz persönliche Dinge und Lebensumstände für ein vermeintliches Sonderangebot und/oder wenige Prozent Skonto zu verkaufen.

„Haben Sie eine Kundenkarte“, werden ...

weiterlesen...
3

Vom Schilling zum Euro zum Teuro

Die Behauptung, mit der Einführung des Euro wäre alles teurer – viel teurer – geworden, ist eine alte. Schon lange hat sich ein anfänglicher Wortwitz in den allgemeinen Sprachgebrauch eingeschlichen: Der (T)Euro. Immer wieder tauchen Preisvergleiche auf, die untermauern und uns vor Augen führen sollen, wie richtig diese Behauptung ist. Natürlich gibt es Preissteigerungen – nicht erst seit der Euro-Einführung!

Die Teuerung war mit einer Inflationsrate zwischen vier und acht Prozent in den 70er und 80er Jahren ...

weiterlesen...
2

This is how I work

Nur – und ausschließlich deshalb – weil es eine Aufforderung der geschätzten Susy war, will ich ausnahmsweise das zugeworfene Stöckchen aufheben, anstatt es in meinem Wildgarten verrotten zu lassen und die Fragen meines Blog- und Arbeitsverhaltens beantworten:

Blogger-Typ:
Also, darüber habe ich mir nun wirklich noch nie Gedanken gemacht. Gedanken! Ja, genau, das ist es wohl. Wenn sich spontane Gedankengänge so weit manifestieren, dass sie typischerweise während eines Vollbades oder einer Autofahrt (die ich ...

weiterlesen...
2
Seite 1 von 3 123